Julia Hamborg

Cello

Mit 14 Jahren trat Julia Hamborg als Cellistin für drei Jahre dem Landesjugendorchester Hamburg bei, mit dem sie unter anderem auf Tournee nach Spanien fuhr. Parallel begann sie, im Solistenensemble von The Young ClassX zu singen, mit Konzerten in Hamburg, Berlin und Karlsruhe und wirkte vier Jahre lang bei der Produktionsreihe ‚Opera piccola‘ der Hamburger Staatsoper als Cellistin im Ensemble mit, bei den Werken ‚Die Schneekönigin‘, ‚Eloise und die Vampire‘, ‚Zwerg Nase‘ und ‚Die Sindbadauken‘. 2015 wirkte sie als Sängerin von „Écume“, dem Chor der Universität Montpellier, bei der Produktion von Leonard Bernsteins ‚Candide‘ mit, 2016 spielte sie drei Konzerte mit dem „London International Orchestra“.

Seit 2016 spielt sie im Universitätsorchester Gießen, 2018 sang sie in Padova im Universitätschor mit und führte im Mai 2019 Händels ‚Dixit Dominus‘ auf.

Im April 2019 hatte sie ihre erste Begegnung mit dem Genre Musical bei der Produktion von ‚Whistle down the Wind‘ der LLG-Company. ‚Fast Nomal‘ ist ihre erste Waggonhallen-Produktion.

Bitte wählen…

Diese Produktion wir in Deutschland und in der Schweiz gespielt.